;

Es gibt eine “Ouvertüre” in 3 Schritten

Erster Schritt

2014 mache ich eine schamanische Jahresgruppe im Kalletal im Weserbergland bei Annette Aramae Flörkemeier und Volker Sky Eagle Pielert.

„Den Weg des Herzens gehen“ ist die Überschrift.

Ich kenne Annette noch von Köln her. Bei einem Seminar mit Sigmar Gerken auch zur „Core-Energie“, also der Kern/Herzensenergie habe ich sie „aufgegabelt“.

Wir waren damals beide in den Startlöchern für unseren Praxisaufbau. Ich schon etwas weiter. Wir haben uns immer wieder ausgetauscht, ich ihr Jin Shin Jyutsu gegeben und sie mir ihre „Cealation“ nach Barbara Brennan.

Annette hat in der Folge noch einige Jahre schamanische Ausbildung gemacht bei Patricia White Buffalo. . . .

Vorbereitungen

2.3.2021

10 Tage später habe ich einen Termin für einen Austausch mit Karin Ruzicka, einer Kollegin hier in Heidelberg, die wunderbare Energetische Arbeit macht.

Sie hat mir noch nie etwas mitgebracht, aber dieses Mal begrüßt sie mich mit „ich weiß auch nicht wieso, aber das hier hat mich zu Hause angeblinkt und gesagt, nimm mich mit zu Marani“ und reicht mir eine Tafel Schokolade, auf den ganz groß PERU steht.

Ich bin total gerührt und beeindruckt und nehme es als Synchronistischen Fingerzeig des Universums.

7.3.2021

Ich fahre zu Sabine Rittner in den Burghof Stauff in der Pfalz.

2014 bis 2018 war ich Teilnehmerin und am Ende Helferin bei ihrer Jahresgruppe „Reisen in die andere Wirklichkeit“. . . .

Reise-Blog

Hier kommen – sobald es losgeht – die Berichte von der Reise, die jetzt am 10.10.2021 mit einem 30-stündigen Fahr-, Flug-, und Masken-Marathon  nach Iquitos beginnen soll.  Zwischen-drin frage ich mich immer wieder:
“Auf was habe ich mich da bloß eingelassen…?”

Inanna

Die sumerische Göttin von Morgen- und Abendstern